RVG Vertiefung

Dieses Seminar stellt eine Vertiefung zum RVG-Grundwissen dar und erfordert daher Basiswissen. Es ist geeignet für alle Auszubildenden im 3. Ausbildungsjahr, für Rechtsanwaltsfachangestellte und Rechtsanwälte.

 

Inhalte des Seminars:

  • § 15a RVG: komplizierten Fälle, wie Kettenanrechnung, unterschiedliche Streitwerte, Beratungshilfe und PKH; Nachliquidation, Vermeidung der Anrechnung, klageweise Geltendmachung der Geschäftsgebühr

  • Einigungsgebühren in Zwangsvollstreckung u. Unfallsachen

  • Richtige Behandlung der Gebührenerhöhung VV 1008, insb. in Anrechnungsfällen! Hier wird viel Geld verschenkt!
    Erhöhung od. Streitwertaddition?

  • BGH – zur Terminsgebühr; auch bei nichtrechtshängigen Ansprüchen; Tipps, wie oftmals die Terminsgebühr bei
    außerger. Tätigkeit verdient werden kann

  • Ausgewählte Fragen zur Abrechnung von Unfallsachen (Auftrags-/Erledigungswert, Haftpflicht/Kasko, RSV -Haftungsfalle Quotenvorrecht);

  • Besonderheiten bei der Abrechnung des Scheidungsverbunds, insbes. bei VKH; Anrechnung der Geschäftsgebühr im Scheidungsverbund; einstw. AO

  • PKH/VKH Prüfverfahren, Wahlanwaltsvergütung, Kostenfestsetzung nach § 126 ZPO

  • u.v.m.